Beratung

Die Beratung kann telefonisch oder persönlich, dann nach Terminvereinbarung, in unserer Beratungsstelle in Darmstadt erfolgen. Es entstehen keine Kosten.

Unser Beratungsansatz ist ganzheitlich, das heißt wir bieten Beratung zum aktuellen medizinischen Erkenntnisstand sowie zu rechtlichen und sozialrechtlichen Aspekten im Zusammenhang mit HIV/AIDS und sexuell übertragbaren Infektionen an. Auch bei der akuten Bewältigung von Krisen stehen wir zur Verfügung.

Zudem sind wir Ansprechpartner*innen für Partner*innen und Angehörige von Menschen mit HIV/Aids, für thematisch Interessierte, für Multiplikator*innen sowie für Menschen, die beruflich oder privat mit dem Themenkomplex in Berührung kommen und einen Informationsbedarf haben.

Durch unsere langjährige Erfahrung in diesem Bereich und dank ausgeprägter Netzwerke verfügen wir über ein breites Wissen zu dem Themenkomplex und auch hinsichtlich weiterer Unterstützungsstrukturen beispielsweise im medizinischen und administrativen Bereich. Nach Bedarf können wir Kontakte zu externen Fachleuten oder weiteren Angeboten, wie Fachärzt*innen, Rechtsanwält*innen, Psychotherapeut*innen oder Selbsthilfegruppen vermitteln.

Wir arbeiten mit verschiedenen Kategorien der Beratung

  • Psychosoziale Beratung
  • Krisenintervention
  • Sozialrechtliche Beratung und ggf. praktische Begleitung im Umgang mit Behörden
  • Telefonberatung
  • Testberatung
  • Coming-out-Beratung
  • Informationsgespräche zu HIV/ Aids und sexuell übertragbaren Infektionen

Unsere Ziele dabei

  • Information und Aufklärung zu HIV/Aids sowie zu sexuell übertragbaren Infektionen, Infektionsschutz, Safer Sex
  • Förderung von Selbsthilfepotential und die Ausweitung von Handlungsalternativen
  • Akute Bewältigung von Krisen
  • Gesundheitsförderung und die Sicherung der gesundheitlichen Versorgung
  • Schaffung und Ausbau sozialer Netzwerke
  • Stabilisierung und Etablierung von Sicherheit, Lebensqualität und Perspektiven