Safer Sex

Safer Sex

 

Safer Sex ist eine wirkungsvolle Methode, die Übertragung von HIV zu verhindern.

 

Die wichtigsten Regeln:

Beim Geschlechtsverkehr (anal  und vaginal) schützen Kondome. Beim Analverkehr oder bei trockener Scheide sollte man immer reichlich fettfreies Gleitmittel verwenden, um Verletzungen zu vermeiden. Das Gleitgel verringert auch das Risiko, dass das Kondom beschädigt wird. Achtung: Fetthaltige Gleitmittel wie Vaseline oder Massageöl zerstören die Kondome!

Beim Oralverkehr (Lutschen, Blasen) kein Sperma oder Menstruationsblut in den Mund gelangen lassen.

Es gibt aber auch noch andere Möglichkeiten, das Risiko einer HIV-Infektion zu reduzieren, vor allem in festen Partnerschaften. Dazu gehört zum Beispiel der gemeinsame HIV-Test, verbunden mit der Absprache, außerhalb der Beziehung keine Risiken einzugehen.

 

Wichtig zu wissen: Auch Safer Sex ist nicht hundertprozentig sicher. Kondome können zum Beispiel reißen oder abrutschen. Dieses Risiko lässt sich aber stark verringern, indem man gut darüber Bescheid weiß, wie man Kondome anwendet und den Umgang damit übt.

Safer Sex ist dann wirklich eine ziemlich sichere Sache. 

 

(Quelle: Deutsche AIDS-Hilfe)